Montag, 4. April 2016

The Rolling Stones in Kuba




Alexis Korners Blues Incorporated 
musste  aufgrund eines 
Aufnahmetermins bei der BBC
ihren Auftritt  für Donnerstag, den 
12. Juli 1962 im Marquee Club absagen. 
Als Ersatz vermittelte Alexis Korner die 
Band um Brian Jones, die sich
“The Rolling Stones” nannte.




Eine Band, die in den folgenden Jahren
die Welt ein gutes Stückchen verändern sollte.




Zur gleichen Zeit bahnte
sich in Fidel Castros
Kuba ein Konflikt an,
der die Welt erschüttern
 und an den Rand eines
Atomkriegs bringen sollte.
Die "Kubakrise"




Mehr als ein halbes Jahrhundert später
traten die Rolling Stones
am erstmals mit grossem 
Erfolg in Havanna auf.




Zum Abschluss 
 ihrer América-Latina-Olé-Tournee durch Südamerika.
 gaben die  “Rolling Stones”am 25. März 2016
 im Sportpark Ciudad Deportivo
 in Havanna auf Kuba ein Gratis-Openair-Konzert. 
An die 500’000 Kubaner hörten zu.
Es war der  erste Auftritt  einer britischen 
Rockband überhaupt in Kuba.




Dazwischen liegt ein halbes
Jahrhundert bewegter Welt-
und Musikgeschichte,
und die Symbolkraft
dieses Auftritts
wird von jüngeren Jahrgängen
wohl nur noch ansatzweise
erahnt werden können.