Freitag, 23. August 2019

„Patty Frank“ alias Eisenarm alias Isto Maza - Ernst Tobis




Am 23. August 1959 verstarb 
der Artist, Indianerforscher 
und Museumsleiter 
Patty Frank“ alias Eisenarm
 alias Isto Maza, bürgerlich Ernst Tobis
19. Januar 1876 -  23. August 1959 
 in Radebeul.




  in Frankfurt gastierte, hörte
 der Gärtnerlehrling Tobis 
dass ein Stallbursche gesucht
 wurde, riss  von zuhause  aus und 
schloss sich der Wild West Show an.
 Seine Mutter spürte ihn  in Strassburg
 auf und holte ihn zurück.
Ein  erbetteltes Paar Mokassins, 
wurde Grundstock seiner später
 weltberühmten Sammlung.




Tobis wurde  Artist und sammelte auf 
seinen Tourneen  indianische Ethnografika. 
Später wurde er  Mitbegründer und
 langjähriger Verwalter des 1928
 eröffneten Karl-May- und Indianer-Museums
und wohnte  in der „Villa Bärenfett“.



Im dem von Carl Lindeberg illustrierten
der Firma Carl Bergmann steuerte
Patty Frank mehrere Beiträge
zum Leben der Indianer bei.

Donnerstag, 22. August 2019

Santana





1969 war auch das Geburtsjahr
 eines neuen Musikstils.
Ende August 1969,  erschien 
die erste LP von “Santana”.
Die Band um  den 
mexikanischstämmigen 




Carlos Augusto Santana Alves 
(geb. 20. Juli 1947 )
war mit ihrer neuartigen musikalischen 
 Mischung aus Rock ’n’ Roll, Blues und
 lateinamerikanischen Rhythmen, 
beim Woodstock-Festival 
bekannt geworden.
Sie gilt seitdem als 
Begründerin des Latin Rock.




Das Cover, ein Vexierbild eines aus
 menschlichen Gesichtern 
und Körpern gestalteten
 Löwenkopfs stammt von Lee Conklin.
 Conklin hatte es ursprünglich 
1968 für eine Konzertveranstaltung 
im Fillmore West geschaffen,

Mittwoch, 21. August 2019

Hawaii wird US Bundesstaat



Heute vor 60 Jahren:
Hawaii wird 50. US Bundesstaat.
Viel wusste man damals 
hierzulande nicht über Hawaii.

Der japanische Überfall auf Pearl Harbour
am 7. Dezember 1941, der zum Eintritt
der Vereinigten Staaten in den
 Zweiten Weltkrieg führte,
war allgemein bekannt.

Ansonsten wurde die Operette 
von Paul Abraham,"Die Blume von Hawaii"
noch da und dort gespielt.


Sonst kannte man vor allem
Bilder von Hula Girls, ...


... leichtbekleideten 
Mädchen in Baströckchen ...


...  und Blumenkränzen um 
den Hals. 



Es gab den berühmten "Toast Hawaii"
von Fernsekoch Clemens Wilmenrodt.






die das Fernweh der damaligen
Zeit ein wenig linderte.
In Basel besonders gefördert
durch die



Kurzum, Klischeevorstellungen,
wie man heutzutage sagt.

Mit dem Beitritt
zu den USA erlebte
alles, was irgendwie
nach Hawai klang, einen Boom.



Die Tiki Mode,...




..der Hula Hoop Reifen,...

... und ungezählte Schlager 
feierten Hawaii,...


Deine Heimat ist das Meer
Deine Freunde sind die Sterne,
Über Rio und Shanghai,
Über Bali und Hawaii....






... wobei es auch an 
fehlte.





Hawaii war in aller Munde.




Die Ukulele wurde zum Modeinstrument, ...




... ebenso, wie die Hawaiigitarre.
Santo & Johnny landeten 1959
mit "Sleepwalk" einen
Welthit.




Elvis drehte "Blue Hawaii"...




...es folgte 1966 der
Film "Hawaii" nach James Michener




Die Krimi Serie
mit Jack Lord "Hawaii "Five- 0"
die von 1968 -80 lief und
2010 wiederbelebt wurde...




... und nicht zu vergessen
"Magnum".


Und die allererste, via
Satellit in 40 Länder übertragene Show
eines Solkünstlers.
"Aloha from Hawaii.






Montag, 19. August 2019

Der Octopus in der Propaganda




In der politischen Karikatur
 musste der achtarmige
Tintenfisch immer 
wieder als Sinnbild einer
alles umschlingenden 
Bedrohung herhalten.




Ob als Symbol des
Imperialismus, ...




... nationaler Expansionsgelüste,...





... des Kapitalismus, ...





... des Kommunismus,...




... des Nationalsozialismus, oder...




... in Form des Datenkraken 
des Internetzeitalters,...




... immer wieder wird 
das Bild des Kraken
verwendet, ...




... um  totalitäre Ideologien, Monopole,
 Verschwörungen ...




... oder Macht-
kartelle, zu verkörpern.




In der  nationalsozialistischen
Propaganda,
wurde „der“ Jude  in
 verschwörungstheoretischen
 Metaphern als weltumspannender
 Krake  dargestellt.




In diesem Pamphlet wird der
Papst und die römische
Kirche als teuflischer Octopus
bezeichnet.



Der britische Karikaturist
 Frederick William Rose
 ( 12. November 1849 - 3. Januar 1915 )
wurde 1877 durch seine Serio-Comic 
War Map  bekannt, auf der er 
das Zarenreich in Gestalt
 eines Kraken darstellte.
Roses Karte wurde in
vielen anderen Ländern 
für propagandistische
Zwecke abgewandelt
und der Krake erreichte
 so weltweite
Bekanntheit.
Allerdings sollen ähnliche
 Karten schon vor Roses
Map im Umlauf gewesen sein.



Die Krakenmetapher erfreut sich bis in
jüngste Zeit ungebrochener
Popularität.


Auch SPECTRE, 
(Special Executive for Counterintelligence,
 Terrorism, Revenge and Extortion ), die von
Ernst Stavro Blofeld  gegründete
Geheimorganisation aus den
 James Bond Geschichten,
verwendete das Krakensymbol 
als geheimes Kennzeichen.




Die Zahl der Arme variiert allerdings.

Sonntag, 18. August 2019