Montag, 30. September 2013

Sigurd, der ritterliche Held wird sechzig





Und noch ein Held meiner frühen Jahre
hat Geburtstag.
60 Jahre SIGURD – der ritterliche Held !!!

1953 erschien der blonde Recke mit den 
 unglaublich breiten Schultern und
der blonden Tolle erstmals als Piccoloheftchen.






Für so machen meiner Generation ein
 einschneidendes und prägendes Erlebnis.





Gabriel Nemeth, den die Aelteren unter meinen Lesern
noch als “Tschap” aus dem legendären Comicmagazin ZOMIX
 ("Deutsches Komiks-Heft"oder auch "Deutsch Comix - Viel Gutt!" )
 hat mich mit unten stehender Zeichnung auf
dieses denkwürdige Jubiläum aufmerksam gemacht.



Ich selbst habe Sigurd ja erst so um 1959 
kennengelernt,  als er in Grossbandformat
auch in der Schweiz an die Kioske kam,... und
mein erstes Sigurdheft war eigentlich gar nicht meins, 
sondern das von meinem  Mitschüler W.B.
der mir vor der beginnenden Schulstunde 
gnädig einen Blick  in seinen Schulranzen
und auf das Titelbild gestattete.
Es zeigte einen blonden Recken, der mit 
gezücktem Schwert einem Saurier gegen-
überstand. 
Das Bild zog mich völlig in seinen Bann.
Von der Schulstunde bekam ich rein gar 
nichts mit. Meine Gedanken kreisten aus-
schliesslich um die Abenteuer,
von denen das möglicherweise Heft zu 
erzählen wusste.  Das war der Wäschereffekt!




Von da an erlag ich für etliche Zeit in vierzehntägigem Rhythmus
dem Sigurdfieber, oder vielmehr dem H.R. Wäscherfieber...



... denn so hiess, wie ich erst viele Jahre später erfuhr,
der Vater unseres Comichelden.




Wie auf der Hansrudi Wäscher Website zu lesen ist
erschienen von "1953 bis 1960  im Walter Lehning Verlag,
 Hannover, die ersten 324 Piccolohefte. Zwischen 1958 
und 1968 wurde die Geschichte in Großbänden stark
 gekürzt wieder aufgelegt, von Nummer 125 bis 257 folgten 
Fortsetzungen. In den Verlagsreihen Piccolo-Sonderband 
und Bild Abenteuer erschienen gleichzeitig Einzelabenteuer. 
Die zweite Piccolo-Serie, ebenfalls aus gekürzten Nachdrucken
 der ersten, wurde zwischen 1961 und 1963 mit 87 Heften 
verlegt. 1965 veröffentlichte Walter Lehning einen 
Sigurd-Sonderband.




1976 gab der Melzer-Verlag, Darmstadt, zwanzig 
Hefte des Lehning-Großbandes neu heraus (Nr. 125-144).

Ab 1977 hat der Norbert Hethke Verlag, Schönau, 
Sigurd in verschiedenen Formaten nachgedruckt 
und mit Fortsetzungen ergänzt. 1993 verlegte Hethke
 die dritte Piccolo-Serie, die von Hansrudi Wäscher 
bis Band 100 geschrieben und gezeichnet wurde. 
Ab 1991 gab es regelmäßige Sigurd-Sonderbände 
im Hardcoverformat. In den ersten vierzehn Bänden 
erschienen neue Episoden, abschließend Nachdrucke."