Dienstag, 9. November 2010

Entführt, ...entrückt



Forscher wie Jacques Vallée haben wiederholt auf
die Aehnlichkeit zwischen Ufo Entführungen
und Vorstellungen aus Märchen und Sagen
hingewiesen.



So etwa der Glaube an den
"Wechselbalg" ( Changeling)
Ein Wechselbalg ist das Kind eines Elfen, Trolls, oder eines
andern Naturgeistes, welches gegen ein geraubtes Menschenkind
ausgetauscht wurde.
Auch Hexen wurden im Volksglauben ebenfalls des Balgwechselns verdächtigt.





Keith Thompson hat die vielfältigen religiösen Bezüge
herausgearbeitet, zu der griechischen Proteus-
Vorstellung, zu Engeln, Dämonen und Marienerscheinungen.





Die auch bei Ufo Entführungen oft genannte sexuelle Komponente
verweist auf die Incubi und Succubi.




Die Rolle als
Mittler für „ausserirdische“ Botschaften aller Art.
lässt Aehnlichkleiten zum Schamanismus erkennen.

Die Gemeinsamkeiten zwischen Out of Body Erfahrungen
und Entführungsberichten beiden Erfahrungen lassen auf eine
enge Verwandschaft zwischen beiden Phänomenen schliessen.

Sicherlich spielen auch „kulturelle Übernahmen“ mit eine Rolle,
mir scheint es aber einleuchtender, dass eben solchen
Erzählungen, Büchern oder
Filmen tatsächliche Erlebnisse zugrunde liegen.
Mir war es jedenfalls tröstlich. etwa im Film von Peter Pan,
gewisse Wiedererkennungseffekte
zu finden.

Im Falle von Peter Pan ist es weniger eine gewaltsame
Entführung.




Peter Pan und Tinkerbelle sind
eher gutwillige "bedroom visitors","Abholwesen",
die die Darlingkinder
ins Neverneverland mitnehmen.



In Maurice Sendaks
"Wo die wilden Kerle wohnen"
schlüpft Max gar selbst in sein "Schamanenkostüm"
in dem sein Alter ego, sein Traumkörper in andere Welten zu
reisen versteht.




... und führt damit eine Verlagerung des Bewusstseins
ins Land der wilden Kerle herbei.

Max' Zimmer verwandelt sich daraufhin in einen Wald...





Hier ist sehr schön und äusserst einfach das dargestellt, was ich
vielleicht etwas umständlich mit "Ebenenüberlappung" und
„Ebenenwechsel“ zu umschreiben
versucht habe.

www.shayawaya.ch


Einige weitere Ueberlegungen zu Entrückungs- und Entführungsgeschichten habe ich auf

www.shayawaya.ch/adhs

angestellt